Meister-Eckhart-Vortrag 

Am 4. September 2019, von 19:00 bis 20:00 Uhr, Vortrag in der Abtei Mariendonk (Niederfeld 11, 47929 Grefrath) zum Thema "Eckhart als Meister einer spirituellen Lebenskunst für heute".

Dieses Thema habe ich bereits am 7. April im Rahmen der Meister-Eckhart-Jahrestagung in Freiburg in ähnlicher Form vorgetragen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!

Abtei Mariendonk - Blick vom Gäste-Garten zur Kirche

5. - 7. April 2019     Wissenschaftliche Tagung der Meister-Eckhart-Gesellschaft  in der Katholischen Akademie Freiburg

Meister Eckhart und das Leben

Mittelalterliche Lebenslehre und Lebenskunst heute

Referentinnen und Referenten:

Dr. Gerard Visser,  Dr. Simon Falch,  Dr. Martina Roesner,  Dr. Christian Jung,  Prof. Dr. John M. Connolly, 

Dr. Irmgard Kampmann,  Prof. Dr. Dietmar Mieth,  Dr. Rolf Kühn,  Prof. Dr. Leo Dümpelmann,  Dr. Irmgard Rüsenberg,

Dr. Karl Heinz Witte,  OstR i.R. Johannes Soth

 

7. April  9:30 Uhr

Johannes Soth: "Eckhart als Meister einer spirituellen Lebenskunst für heute"


Symposium in der Universität Leiden (NL)    1. Februar 2019

"Onderwijs en spirituele vorming"

16:00 - 17:00 Uhr   Vortrag im Vorlesungssaal 0.19

Johannes Soth:  Spirituelle Bildung nach dem Konzept der 

"Körperorientierten Entspannungs- und Konzentrations-Schulung" (K.E.K.S)

 


Symposium der Evangelischen Stadtakademie Bochum                      24. bis 25. November 2018

Veranstaltungsort: Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe,

Immanuel-Kant-Straße 18-20, 44803 Bochum

Bewusstseinswandel zu einer integralen Weltsicht

Quantentheorie - Naturverhältnis und nachhaltige "Erd-Politik"

Referenten: Michael Colsman, Michael Drieschner, Brigitte Görnitz, Thomas Görnitz, Hartmut Schröter,

Ernst Ulrich von Weizsäcker, Hans-Rudolf Zulliger, Stephan Roth, Johannes Soth

 

24.11.2018    13:45 -14:30

Johannes Soth:  Der Leib und seine große Vernunft I 

Kurze Einführung zu Körperwahrnehmungs- und geistigen Sammlungsübungen

 

25.11.2018    8:30 - 10:00

Johannes Soth:  Der Leib und seine große Vernunft II

Körperwahrnehmungs- und geistige Sammlungsübungen


Einführung in die Praxis des Zen

Meister Hakuins Lied des Zazen

10. November 2018, 10:00 bis 16:00 Uhr,

vhs Moers,  Moers, Im Moerser Feld 1 f


Lehrer/Innen-Tag in Bad Rappenau

24. Oktober 2018,  13:00 und 14:45 Uhr zwei  anderthalbstündige K.E.K.S-Workshops (Leitung:  J. Soth)

Ort: Kurhaus, 74906 Bad Rappenau, Fritz-Hagner-Promenade 2  



Vortrag zum Thema "Der Ochse und sein Hirte"

 
In der geistigen Welt des Zen-Buddhismus wird der Weg der spirituellen Übung und des Erwachens traditionell anhand der "Ochsenbilder" dargestellt. Die berühmten Tuschebilder gehen auf den japanischen Zen-Mönch Shubun zurück, der im 15. Jahrhundert Abt eines Rinzai -Klosters in Kyoto war und zu den bedeutendsten Malern seiner Zeit gehörte. Jedes der zehn Bilder begleitet und interpretiert  Verse, die dem chinesischen Chan-Meister Kuoan Shiyuan zugeschrieben werden und wahrscheinlich aus dem 12. Jahrhundert stammen. Die  Ochsenbilder gehören im Zusammenwirken mit Shiyuans metaphorischer Sprache zu den tiefgründigsten Darstellungen der spirituellen Entwicklungsphasen des Zen-Weges von der ersten orientierungslosen Suche bis zur Fülle des menschlichen Lebens.
Johannes Soth, katholischer Theologe, langjähriger Yogalehrer und Zen-Lehrbeauftragter, nimmt sich eines großen und in vielen spirituellen Lehren geteilten Themas an, das gerade heute irgendwie in der Luft liegt: Bewusstseinsschulung, Erwachen, die Kunst des Lebens und der Dialog zwischen den Religionen. So zieht er in seinem Vortrag auch den Vergleich zur christlichen Mystik des Meister Eckhart. Und lädt die Zuhörerschaft ein, den spirituellen Weg der Achtsamkeit gleich mit ein paar kleinen, praktischen Übungen zu beginnen.

27. September 2018, 19:00 bis 20:30 Uhr

Ort: vhs Moers, Wilhelm-Schroeder-Str. 10, 1. Obergeschoss